Verkehrsbarrieren Verkehrswegetrennung aus flexiblen Kunststoff

Hersteller

Verkehrswegetrennung aus flexiblen Kunststoff

Durch die produzierten Waren und Güter verfügen Industriearbeitsplätze und Lagerhallen über verkehrsintensive Bereiche mit Fußgängern und Fahrzeugen. Das Festlegen von Verkehrswegen und Fußgängerrouten stellt die beste Art und Weise dar, Personal, Gebäude und Geräte zu schützen.

Durch den Einsatz von Verkehrsbarrieren zur Verkehrstrennung wird ein wirksamerer Schutz vorgenommen, als nur die Bereiche mit Bodenfarbe zu markieren. Verkehrsbarrieren sind Sicherheitsabsperrungen, die es Fahrzeugen nahezu unmöglich macht, ihren Fahrweg zu verlassen. Zudem sind sie in einer leuchtend gelben Farbe, auf Grund des voll durchgefärbtem Material markiert und werden damit von allen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen. Die Barrieren übernehmen damit die Funktion von Leitsystemen und dienen gleichzeitig als Kollisionsschutz.

Bei den Verkehrswegetrennungen oder auch Barrieren zur Verkehrstrennung von A-Safe® handelt es sich um extrem flexiblen und widerstandsfähigen Rammschutz aus polymerbasierten Material. Dieses verfügt über ein "eingebautes Gedächtnis". Es ist in der Lage, nach einer Kollision wieder die Ausgangsform anzunehmen. Polymer-basierter Kunststoff ist eine speziell zusammengesetzte chemische Verbindung mit ganz spezifischen Eigenschaften, die sich insbesondere durch Schlagzähigkeit, Steifheit und Wärmeformbeständigkeit auszeichnen. Schlag-zähe Polymer-Legierungen werden in der PKW-Innenausstattung und für stoß-gefährdete PKW-Außenteile verwendet. Der Kunststoff soll bei einem Unfall nicht splittern sondern sich zäh-elastisch verformen. Durch Druck oder Dehnung können diese Elastomere ihre Form kurzzeitig verändern, nach Beendigung von Druck oder Dehnung nimmt das Elastomer schnell wieder seine ursprüngliche Form an. Wir führen auch Gefahrenzeichen, Verkehrsleitkegel und Absperrpoller.

Nach oben