Edelstahl - Poller

Edelstahl-Poller schützen effektiv

Die Welt hat sich seit 9/11 sehr verändert. Anschläge in großen europäischen Metropolen sind zwar noch nicht an der Tagesordnung, und doch schrecken uns zunehmend Meldungen von Anschlägen mit Fahrzeugen in Fußgängerzonen auf.

Poller sind eine wirksame Maßnahme gegen Anschläge

Städte und Gemeinden arbeiten fieberhaft an städteplanerischen Lösungen, um die Bevölkerung und auch Touristen vor solchen Anschlägen zu schützen. Poller aus Stahl sind hier eine sehr wirkungsvolle Lösung. Doch nicht jede schmucke Innenstadt möchte ihr Erscheinungsbild dauerhaft mit Pollern in Warnfarben wie gelb-schwarz oder rot-weiß ausstatten. Das ist auch gar nicht notwendig, da die Poller nicht zur Regelung des Verkehrs eingesetzt werden sollen.

Edelstahl-Poller geben der Innenstadt einen stylischen Touch

Edelstahl-Poller finden in diesem Segment Zulauf. Viele Verantwortliche in Städten und Gemeinden finden Gefallen an dieser äußerst modernen und stylischen Poller-Variante. Die Poller werden in vielen verschiedenen Varianten angeboten, von modern bis nostalgisch. Damit passen Sie sich an das Erscheinungsbild einer jeden City an.

Edelstahl-Poller sind rostfrei

Edelstahl ist ein Sammelbegriff für legierte oder nicht legierte Stähle mit einem besonderem Reinheitsgrad. In Deutschland versteht man unter Edelstahl einen Stahl, der nicht rostet. Somit sind Edelstahl-Poller ideal geeignet, um als Einfahrsperren zu verkehrsberuhigten Zonen zu dienen.

Montage der Edelstahl-Poller

Die Edelstahl-Poller werden an den gefährdeten Stellen und Zufahrten zu Fußgängerzonen positioniert. In der Regel betoniert man die Poller ein. Dazu sind im Lieferumfang die passenden Bodenanker mit enthalten. Eine andere, zugegeben wesentlich teurere Variante sind versenkbare Poller. Sie sind mit einer hydraulischen Vorrichtung versehen, die es möglich macht, die Poller in einen mit eingebauten Hohlraum unter der Erde einzufahren. Die technisch anspruchsvolle Variante eröffnet wesentlich mehr Möglichkeiten der Verkehrsplanung. So kann zum Beispiel ein Bereich alltags ganz normal für den Verkehr freigegeben werden. Bei Festen oder Events, bei denen sich große Menschenmengen versammeln jedoch per Knopfdruck sicher abgeriegelt werden.

Nach oben