Säulenschutz aus Kunststoff

Hersteller

Säulenschutz aus Kunststoff von rammschutz24.com Der Säulenschutz aus Kunststoff wird aus Polyethylen hergestellt. Der Rammschutz aus Kunststoff besteht aus zwei Hälften, die problemlos ineinander gesteckt werden. Im Lieferumfang sind Klettbänder enthalten, die zur Fixierung des Anfahrschutz aus Kunststoff dienen. Die Fixierung des Anprallschutz für Säulen ist einfach und problemlos durch eine Person möglich.

Der Säulenschutz aus Kunststoff ist für drei Kernvarianten im Durchmesser von 620 mm lieferbar. Die Höhe des Säulenschutz aus Kunststoff beträgt 1.100 mm und wiegt 20 kg.

Im Falle einer Kollision wird die Anprallenergie durch die Luftkammern des Säulenschutzes absorbiert. Die Stabilität wird durch die Warbentechnik des Säulenschutzes gestärkt. Sollte es allerdings gegen Aufprallschäden mit höherer Stärke gehen, so empfiehlt sich ein massiver Stahlsäulenschutz, welchen wir ebenfalls in unserem Sortiment führen.
Säulenanprallschutz

Praktischer Säulenschutz aus Kunststoff

Säulen sind in den meisten Fällen tragende Elemente in einem Gebäude, d.h. sie sind enorm wichtig für die Statik. Aus diesem Grund müssen Säulen auf jeden Fall vor Beschädigung geschützt werden.

Säulenschutz aus Kunststoff für die Gebäudesicherung

Säulen in Lägern und in Produktionstätten unterliegen ständiger Unfallgefahr. Der Einsatz von Automatisierungstechnik sowie der zunehmende Verkehr von Flurförderzeugen und Hubwagen innerhalb der Gebäude tragen maßgeblich zu dieser Gefährdung bei. Stellen Sie sich einfach einmal vor, dass ein Gabelstapler-Fahrer beim Rangieren mit ca. 30 km gegen eine tragende Säule kracht. Neben den Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten an der Säule oder dem Pfeiler ist es dann noch notwendig, einen Sachverständigen zu bestellen, der die Stabilität des Pfeilers überprüft. Kosten und Zeit, die kein Unternehmer gern aufwendet. Die Lösung des Problems ist ein flexibler Säulenschutz aus Kunststoff.

Verschiedene Säulenschutz-Varianten

Säulenschutz Kunststoff
Abbildung: Säulenanprallschutz von Crash-Stop - Jetzt VERSANDKOSTENFREI bestellen!
Je nach Beschaffenheit der zu schützenden Säule kann man zwischen verschiedenen Systemen an Säulenschütz wählen. Es gibt Säulenschutz aus Kunststoff, der den Pfosten völlig umschließt. Dabei handelt es sich um runde Lösungen mit einer passenden runden oder eckigen Aussparung in der Mitte. Sie sind aus zwei Teilen gefertigt, die mit Hilfe von Scharnieren verbunden sind. Um die Säule zu schützen werden sie wie ein Mantel umgelegt und verschlossen. Eine weitere, wesentlich flexiblere Variante ist modularer Säulenschutz aus Kunststoff. Er kann vor mittels vormarkierten Schnittstellen auf das gewünschte Maß zurecht geschnitten werden. Auch hier ist eine Befestigung mit dem Boden nicht nötig und die Montage kann von einer Person allein ausgeführt werden.

Flexibel gegenüber Anfahrunfällen

Der Werkstoff des Säulenschutzes aus Kunststoff ist Polyethylen. Dabei handelt es sich um ein Material, das äußerst flexibel auf Anfahr- oder Rammunfälle reagiert. Polyethylen hat die Eigenschaft, die Anprallenergie des unfallverursachenden Fahrzeugs zu einem sehr großen Teil aufzunehmen. Die Energie wird erst wieder abgegeben, wenn sich das Fahrzeug wieder entfernt. Damit verhindert der Schutz nicht nur die Beschädigung der Säule , auch die Schäden an dem Unfallfahrzeug halten sich dadurch ebenfalls in Grenzen. Damit eignet sich der Kunststoff-Rammschutz ideal für einen erfolgreichen Einsatz als Produktionssicherheit.

Nach oben